text.skipToContent text.skipToNavigation

Welche alternativen Mobilitätsangebote bietet die Region Brüssel an?

Bus, Straßenbahn und Metro

Die Betreiberin des öffentlichen Nahverkehrs in der Region Brüssel (STIB) verfügt über zahlreiche Bus-, Straßenbahn- und Metrolinien. Die STIB bietet verschiedene vorteilhafte Tarifpakete sowie sehr attraktive Vorzugspreise je nach Alter und Profil (Schüler, 65+, Eingliederungseinkommen (RIS), erhöhte Kostenerstattung (BIM)). Entdecken Sie die verschiedenen Abonnements der STIB.

Die Betreiber der wallonischen (TEC) und flämischen (DE LIJN) öffentlichen Verkehrsmittel verfügen ebenfalls über Anschlüsse nach Brüssel und Abonnements zu Vorzugspreisen, die sich nach Alter und/oder sozioökonomischen Merkmalen richten.

Schienennetz

Die Region Brüssel ist auch durch das Schienennetz der SNCB mit einer Vielzahl von Bahnhöfen in ihrem Gebiet sehr gut angebunden. Auch das schnelle und staufreie S-Netz der SNCB sei an dieser Stelle genannt: Dieses Netz erstreckt sich über die Hauptstadt hinaus über ein umliegendes Gebiet von rund 30 Kilometern und umfasst 143 Bahnhöfe und 12 Vorortbahnen.

Die SNCB bietet kostenlose oder ermäßigte Tickets an, je nach den bestimmten Bedingungen oder dem Reisezeitraum (Alter, kinderreiche Familie, Arbeitssuchende, erhöhte Kostenerstattung, Gehaltsklasse, Ausflüge usw.).

Einige Bahnhöfe bieten Stellplätze (für Autos und Fahrräder), Bike-Sharing (Bluebike), verfügen über eine Car-Sharing-Station oder sind leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Entdecken Sie alle Mobilitätsanbieter in Brüssel für die smarte Fortbewegung und laden Sie sich ihre Apps direkt auf Ihr Smartphone herunter.

Laut der Beobachtungsstelle für Mobilität der Region Brüssel-Hauptstadt bleibt das Auto eines durchschnittlichen Brüsseler Bürgers 97,9 % ungenutzt. Diese Zahl wirft nicht nur die Frage nach dem öffentlichen Raum auf, der von den Parkplätzen für diese Autos eingenommen wird, sondern gibt auch Anreiz dazu, eigene Fahrzeuge durch Carsharing-Systeme zu ersetzen.

In Brüssel ist Carsharing eine echte Alternative zum individuellen Autobesitz. Es ist die ideale Lösung für diejenigen, die nur gelegentlich ein Auto benötigen. Es gibt mehrere Car-Sharing-Anbieter:

Vergleichen Sie die verschiedenen Systeme, um dasjenige zu finden, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht.

Für längere Strecken, Fahrten zu einer bestimmten Veranstaltung oder den Arbeitsweg kommen auch Mitfahrgelegenheiten in Frage. Es gibt viele Fahrgemeinschaftsplattformen, auf denen Sie Mitfahrer finden können: Carpool.be, Kowo, Commuty, BlaBlaCar u. v. m. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie eine Fahrgemeinschaft mit einem Fahrzeug bilden, das die Zugangskriterien erfüllt.

Auf der Website von Brussels Mobility, finden Sie alle Mobilitätsanbieter in Brüssel und können sich deren Apps direkt auf Ihr Smartphone herunterladen.

Auch taxis können Ihre Transportbedürfnisse erfüllen. Es gibt auch das Sammeltaxisystem Collecto, das täglich nachts (zwischen 23 und 6 Uhr) zur Verfügung steht sowie die App der Taxis Verts mit der Sie einfach ein Taxi rufen und es mit anderen Personen teilen können, um so Geld zu sparen.

Personen mit eingeschränkter Mobilität und WIGW

Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität gibt es etwa einhunde PEM-Taxis die für den Transport von Personen im Rollstuhl ausgestattet sind.

Senioren mit WIGW-Einkommen oder Menschen mit Behinderungen mit WIGW-Einkommen können unter bestimmten Bedingungen auch von den Taxischecks der Region profitieren. Diese sind bei Ihrer Gemeindeverwaltung erhältlich.

Außerdem gibt es den TaxiBus-Service der STIB, einen Haus-zu-Haus-Transportdienst, der auf Anfrage angeboten wird und ausschließlich für Personen mit Behinderungen bestimmt ist.

Transitparkplätze

„Park and Ride“-Transitparkplätze (P+R) sind eine preisgünstige und einfache Parklösung für Fahrzeuge und Fahrräder an einem sicheren Ort. Von dem P+R aus gelangen Sie schnell mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Metro, Straßenbahn, Bus oder Zug) in das Stadtzentrum Brüssels. Alle Bahnhöfe in Belgien verfügen über einen P+R-Parkplatz. Dies gilt auch für die Vororte von Brüssel. In den Vororten sind die Parkplätze Ceria-Coovi, Kraainem, Lennik und Stalle für Fahrzeuge zugänglich, die nicht die Zugangskriterien der LEZ erfüllen.

LEZ_ParkingLennik-Ceria-1X.jpg
 

Genaueres über die Parkplätze:

 

Der Céria-Coovi-Parkplatz:

 
  • 1320 Plätze für Fahrzeuge, davon 150 reserviert für Car-Sharing und 34 für Personen mit eingeschränkter Mobilität (PEM)
  • Zufahrt über die Avenue Josse Leemans 3 – 1070 Anderlecht
  • Linie 5 der Metro (Erasmus - Herrmann-Debroux)
  • STIB-Busse 75 und 98
LEZ In practice stalle parking
 

Parkplatz Stalle:

 
  • Frei zugänglich
  • 380 Plätze für Fahrzeuge
  • An der Kreuzung zwischen Rue de Stalle 292 und Rue de l'Etoile 161, 1180 Uccle
  • Straßenbahn 4, 32, 82 und 97
  • Bus STIB N12 und 98
LEZ_ParkingLennik-Ceria-1X.jpg

Der Parkplatz Lennik-Erasme

  • Ein Teil ist frei befahrbar, ein Teil kostenpflichtig.
  • 675 Parkplätze, davon 175 für P+R-Abonnenten reserviert.
  • Zufahrt über die Route de Lennik 806, 1070 Anderlecht.
  • Verbindung Metrolinie 5 Erasme – Herrmann-Debroux.
LEZ In practice kraainem parking
 

Parkplatz Kraainem:

 
  • Reserviert für Abonnenten
  • Es gelten Zugangsbedingungen
  • 193 Plätze für Fahrzeuge, davon 5 reserviert für Personen mit eingeschränkter Mobilität (PEM)
  • Zufahrt über die Avenue de Wezembeek 185, 1200 Woluwe-Saint-Lambert
  • Linie 1 der Metro (Stockel - Gare de L'Ouest)
  • STIB-Busse 76, 77 und 79
 

Weitere Informationen zu den Brüsseler Parkhäusern finden Sie hier

1. Prämien für Gewerbetreibende

Für Gewerbetreibende gibt es eine Prämie für den Austausch von umweltschädlichen Nutzfahrzeugen. Ihr Nutzfahrzeug wird bald nicht mehr in der Region Brüssel-Hauptstadt verkehren können? Profitieren Sie von einer Prämie von bis zu 3.000 € beim Austausch eines leichten Nutzfahrzeugs der Kategorie N1.

Wer kann diese Prämie nutzen?

Unternehmen, die die folgenden Bedingungen erfüllen:

Bedingungen

Die Prämie für den Ersatz eines leichten Nutzfahrzeugs (N1) gilt für Fahrzeuge, die in der Region Brüssel-Hauptstadt zugelassen sind und in Kürze nicht mehr in der Region fahren dürfen. Für die Investition, den Austausch des Fahrzeugs und das neu erworbene Fahrzeug müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein.

| Investitionsbedingungen

Die Investition muss:

  • Im einem bedarfstechnischen Zusammenhang mit den Tätigkeiten des Unternehmens stehen
  • Im Jahresabschluss (juristische Personen) oder in der Abschreibungstabelle (natürliche Personen) als Anlage erfasst werden
  • Eine Neuanlage betreffen: Gebrauchtfahrzeuge kommen nicht für die Prämie infrage (mit Ausnahme von Fahrzeugen, die von einem Gewerbetreibenden erworben wurden, dessen Tätigkeit den Verkauf solcher Fahrzeuge umfasst)
  • Manche Arten von Investitionen sind nicht zulässig: Güter mit Luxuscharakter, für den Export bestimmte Güter, zu vermietende Güter usw.

| Bedingungen für das ersetzte Fahrzeug

Das ersetzte Fahrzeug muss in der Region Brüssel-Hauptstadt zugelassen sein und den folgenden Normen entsprechen:

Jahr der Antragstellung
Kraftstoff und Norm (auf der Zulassungsbescheinigung des Fahrzeugs angegeben)
2020 und 2021
  • Diesel-Fahrzeug der Norm 4 / IV
  • Benzin- oder Erdgas-Fahrzeug Euro-Norm 2 / II
2022, 2023 und 2024
  • Diesel-Fahrzeug der Norm 5 / V, 5a oder 5b
  • Benzin- oder Erdgas-Fahrzeug Euro-Norm 2 / II

| Bedingungen für das gekaufte Fahrzeug

Das gekaufte Fahrzeug muss folgende Kriterien erfüllen:

  • Zulassung in der Region Brüssel-Hauptstadt (außer im Fall eines Leasings)
  • Erfüllung der europäischen Emissionsnormen für in Verkehr gebrachte Neufahrzeuge, die zum Zeitpunkt der Entscheidung über die Gewährung der Beihilfe gültig sind
  • Zugehörigkeit zur Kategorie N1
  • Kein Dieselmotor

Wie hoch ist die Prämie?

Die Beihilfe besteht aus einer Prämie in Höhe von 20 % der zulässigen Ausgaben mit einem Höchstbetrag von 3 000 € pro ersetztem Fahrzeug. Ein Unternehmen kann von einer Prämie für maximal drei Fahrzeuge pro Zeitraum profitieren.

Kontakt

Bruxelles Economie et Emploi - Direction Aides aux entreprises
Bd du Jardin Botanique, 20 - 1035 Brüssel
T 02 800 34 29
T 02 800 34 28

2. Privatpersonen - Die Prämie Bruxell'Air

Das Prinzip der Prämie Bruxell'Air

Jede in der Region Brüssel-Hauptstadt ansässige Person, die ihr Kfz-Kennzeichen abmeldet und gegebenenfalls ihr Fahrzeug verschrotten lässt, kann unter bestimmten Bedingungen von einer Bruxell'Air-Prämie profitieren.

Die Bruxell'Air-Prämie ist ein „Mobilitätspaket“ mit verschiedenem Inhalt je nach der gewählten Option.

Unter bestimmten Bedingungen berechtigt die Abmeldung des Kennzeichens zu Folgendem:

  • Entweder zu einem einjährigen MTB-Abonnement und einem einjährigen Cambio Start-Abonnement,
  • Oder zu einer Fahrrad-Prämie und einem einjährigen Cambio Start-Abonnement.

Unter bestimmten Bedingungen berechtigt die Abmeldung des Kennzeichens und die Verschrottung des betreffenden Fahrzeugs zu Folgendem:

  • Entweder zu einem jeweils einjährigen und einmalig verlängerbaren MTB-Abonnement und Cambio Start-Abonnement,
  • Oder zu einem einjährigen MTB-Abonnement, einem einjährigen und einmalig verlängerbaren Cambio Start- Abonnement und zu einer Fahrrad-Prämie,
  • Oder zu einem einjährigen und einmalig verlängerbaren Cambio Start-Abonnement und zu einer doppelten Fahrrad-Prämie.

Das MTB-Abonnement gilt im Netz der STIB (außer im Abschnitt NATO-Brussels Airport) und im Brüsseler Städtenetz von De Lijn, TEC und SNCB.

Das im Rahmen der Bruxell'Air-Prämie angebotene Cambio Start-Abonnement beinhaltet feste Gebühren, d. h. Aktivierungsgebühren und monatliche Abonnements für 12 Monate oder 24 Monate, je nach gewählter Modalität. Variable Kosten, d. h. Stunden- und Kilometerkosten, gehen zu Lasten des Prämienempfängers. Das Abonnement Cambio Start wird jedoch erst dann aktiviert, wenn der Begünstigte alle von Cambio geforderten Mitgliedschaftsbedingungen erfüllt hat. Darüber hinaus muss der Begünstigte eine Kaution bezahlen.

Die Fahrrad-Prämie umfasst die von Pro Velo (Brüssel) angebotene Radfahr-Schulung im Stadtbereich und einen Höchstbetrag von 505 €, der für einen oder mehrere Käufe von Fahrrädern, Fahrradzubehör oder Dienstleistungen (wie im Rahmen der Prämie Bruxell'Air festgelegt) von Anbietern aus der Region Brüssel-Hauptstadt gewährt wird. Ein Verkauf unter Privatpersonen wird bei der Fahrrad-Prämie nicht berücksichtigt.

Der Begünstigte kann der Prämienantragsteller oder ein Mitglied seines Haushalts (natürliche Person mit Wohnsitz in einer der 19 Gemeinden der Region Brüssel-Hauptstadt) sein. Im Falle einer Abmeldung und Verschrottung kann jedoch der Begünstigte des MTB-Abonnements – gültig für ein Jahr und einmalig erneuerbar – nur der Antragsteller sein.

Jeder Begünstigte eines Cambio Start-Abonnements muss sich innerhalb von 6 Monaten ab dem Datum der Annahme des Antrags mit dem von der STIB gesendeten Schreiben über die Annahme des Antrags an Cambio (Brüssel) wenden und die von Cambio geforderten allgemeinen Mitgliedschaftsbedingungen erfüllen. Jeder Begünstigte einer Fahrrad-Prämie muss sich binnen 2 Monaten nach dem Datum der ersten Rechnung (Vorauskäufe durch den Begünstigten) an Pro Velo wenden und dabei die detaillierten Rechnungen sowie das von der STIB gesendete Schreiben über die Annahme des Antrags vorlegen

Darüber hinaus muss er seine Käufe binnen 6 Monaten nach dem Datum des Annahmeschreibens der STIB tätigen. Das MTB-Abonnement beginnt am ersten Tag des Monats nach der Annahme des Antrags, sofern der Begünstigte nicht bereits Abonnent ist. In diesem Fall hängt das Datum des Beginns seines neuen Abonnements von der verbleibenden Gültigkeit seines aktuellen Abonnements ab. Es gilt Folgendes:

  • Beträgt die verbleibende Gültigkeitsdauer des aktuellen Abonnements weniger als 3 Monate (ab dem Datum der Annahme des Antrags), beginnt die Gültigkeit des MTB-Abonnements am Ende des aktuellen Abonnements.
  • Beträgt die verbleibende Gültigkeitsdauer des aktuellen Abonnements 3 oder mehr als 3 Monate (ab dem Datum der Annahme des Antrags), muss der Begünstigte gemäß den Vorschriften der STIB eine Rückerstattung erwirken, und die Gültigkeit des MTB-Abonnements beginnt am ersten Tag des Monats nach der Annahme des Antrags.

Die einzelnen Schritte der Prämie Bruxell'Air

  1. Das heißt:
    • Sie geben Ihr Kennzeichen an die DIV zurück
    • Sie geben Ihr Kennzeichen an die DIV zurück und Sie lassen Ihr Fahrzeug (gemäß den Modalitäten der Prämie) verschrotten
  2. Sie laden das Bestellformular herunter und füllen es aus
  3. Sie senden das Bestellformular mit den verschiedenen Anlagen an die STIB
  4. Kurz danach erhalten Sie ein Schreiben von der STIB, das Folgendes mitteilt:
    • Ihr Antrag wurde angenommen
    • Ihr Antrag ist unvollständig
    • Ihr Antrag wurde abgelehnt
  5. Wenn Ihr Antrag angenommen wurde, erhalten Sie ein Schreiben für das MTB-Abonnement und/oder ein Schreiben für Cambio und/oder ein Schreiben für Pro Velo.
    • Cambio wird Sie schriftlich einladen, vorbeizukommen, um das Mitgliedsbedingungsformular auszufüllen und Cambio im Rahmen der Prämie nutzen zu können. Alle Informationen zu Cambio finden Sie auf der Website www.cambio.be oder unter der Rufnummer 02 227 93 02.
    • Um die Fahrrad-Prämie zu nutzen, müssen Sie einen oder mehrere Käufe in einem Zeitraum von 6 Monaten ab dem Datum des Schreibens der STIB tätigen und spätestens 2 Monate nach dem Datum der ersten Rechnung bei Pro Velo aufsuchen. Die Artikel und Modalitäten für die Fahrrad-Prämie finden Sie unter www.provelo.org oder indem Sie Pro Velo unter der Rufnummer 02 502 73 55 kontaktieren.

Falls Ihr Antrag unvollständig ist, werden Sie in einem Schreiben der STIB aufgefordert, die fehlenden Unterlagen nachzureichen, um eventuell von der Prämie profitieren zu können. Falls Sie sich binnen 3 Monaten nach dem Datum dieses Schreibens nicht melden, wird Ihr Antrag von der STIB zu den Akten gelegt.

Bestellformular

Jetzt Bestellformular herunterladen (.pdf)

Mit der Unterzeichnung des Bestellformulars bestätigt der Antragsteller die Richtigkeit der Angaben, akzeptiert das Regelwerk und ermächtigt die Regionalverwaltung und die STIB, in Zusammenarbeit mit der DIV die für den gesamten Haushalt bereitgestellten Daten zu überprüfen.

Beantragung der Prämie Bruxell'Air

Jeder Antragsteller (auch eine Einzelperson) für eine Bruxell'Air-Prämie muss das Bestellformular (ausgefüllt, datiert und unterschrieben) und die Anlagen der STIB auf einmal zusenden.

Es handelt sich um folgende Anlagen:

  • eine Abschrift der Abmeldungsmitteilung der DIV (darf nicht mehr als 6 Monate vor dem Datum des Antrags auf eine Bruxell‘Air-Prämie datiert sein)
  • eine Abschrift der Zulassungsbescheinigung (Datum der letzten Zulassung gut leserlich) des abgemeldeten Fahrzeugs oder eine Abschrift des letzten Auszugs aus dem Bescheid über die Kraftfahrzeugsteuer
  • eine Haushaltszusammensetzung (einschließlich einer Einzelperson), die nicht mehr als zwei Monate vor dem Datum der Antragstellung datiert ist
  • eine Kopie des Personalausweises des Prämienantragstellers
  • eine Kopie des Personalausweises des Begünstigten (falls dieser nicht der Antragsteller ist)
  • ein Lichtbild (Personalausweisformat) des Prämienbegünstigten, wenn die gewählte Prämie ein MTB-Abonnement umfasst
  • ein MoBIB-Formular*, ausgefüllt, datiert und vom Begünstigten unterzeichnet, wenn die gewählte Prämie ein MTB-Abonnement umfasst
  • eine Abschrift der Verwertungsbescheinigung (darf nicht mehr als 6 Monate vor dem Datum des Antrags auf eine Bruxell‘Air-Prämie datiert sein) eines der zugelassenen oder registrierten Zentren des Landes (im Fall der Abmeldung des Kennzeichens und der Verschrottung des Fahrzeugs)

Diese Unterlagen dürfen ausschließlich auf dem Postweg an die folgende Adresse gesendet werden: STIB - Ventes à distance - Bruxell’Air - Rue royale, 76 - 1000 Brüssel

* Sie erhalten die MoBIB-Karte von der STIB-Stelle (mit einem Nachlass von 5 € im Rahmen der Prämie), die für Ihr MTB-Abonnement zuständig ist. Das MoBIB-Formular und Informationen zur MoBIB-Karte erhalten Sie auf https://www.stib.brussels

Allgemeine Bedingungen für die Bruxell'Air-Prämie

  • Der Prämienantragsteller muss eine natürliche Person mit Wohnsitz in einer der 19 Gemeinden der Region Brüssel-Hauptstadt sein.
  • Einpersonengesellschaften werden bei der Bruxell‘Air-Prämie nicht berücksichtigt.
  • Die Anzahl der Fahrzeuge aus den Kategorien „VP, AA, AB, AD, AE, SW, AC, AF und FA“ gemäß der Definition der DIV einschließlich der Firmenwagen und ähnlichen Fahrzeugen, die unter derselben Adresse des Prämienantragsstellers gezählt wird, muss sich ab dem Datum der Abmeldung bis zum Ende der Gültigkeit der gewährten Prämie um mindestens eine Einheit verringern.
  • Nutzfahrzeuge (z. B. Kleintransporter) sind von der Prämie ausgeschlossen.
  • Weder der Begünstigte noch ein Mitglied seines Haushalts dürfen während der gesamten Dauer der Prämie ein Fahrzeug anmelden.
  • Der Antragsteller kann die Prämie nicht in Anspruch nehmen, wenn er oder ein Mitglied seines Haushalts seit weniger als drei Monaten ab dem Datum des Antrags auf die Bruxell'Air-Prämie einen Firmenwagen oder ähnliches fährt.
  • Der Begünstigte der Prämie muss für die Dauer der Prämie Mitglied des Haushalts des Inhabers sein.
  • Jede Änderung der Situation des Antragstellers und/oder Begünstigten während der Laufzeit der Prämie ist vom Antragsteller innerhalb von 6 Wochen nach der Änderung der STIB mitzuteilen.

Allgemeine Regeln der Bruxell'Air-Prämie

  • Der Begünstigte der Prämie muss für die Dauer der Prämie derselbe sein.
  • Die Prämie wird nur einmal pro Antragsteller für dasselbe Fahrzeug gewährt.
  • Wenn der Antragsteller und/oder Begünstigte nicht mehr prämienberechtigt ist, muss der Antragsteller innerhalb von 6 Wochen nach der Änderung seiner Situation oder der des Begünstigten (Anmeldung im Haushalt, Firmenwagen usw.) der STIB seine aktuelle Situation mitteilen. Demzufolge kann der Begünstigte ab dem Datum der Aktualisierung seiner Situation bei der STIB nicht mehr von der Prämie profitieren. Je nach gewählter Prämie muss das MTB-Abonnement sofort an die STIB zurückgegeben werden, ein Teil der Fahrradprämie muss zurückerstattet werden und das Cambio-Abonnement wird deaktiviert.
  • Eine Rückerstattung dieser Prämie, auch nur teilweise, zugunsten des Antragstellers und/oder des Begünstigten erfolgt nicht als Gegenleistung für die Bruxell‘Air-Prämie.
  • Im Falle von Betrug, Verstoß oder Unterlassung im Zusammenhang mit dem MTB-Abonnement kommen die bei der STIB geltenden gesetzlichen Tarifbestimmungen zur Anwendung.
  • Damit ein Antrag auf die Bruxell'Air-Prämie von der STIB akzeptiert werden kann, muss er vollständig sein, d. h. das ausgefüllte, datierte und unterschriebene Bestellformular sowie alle Anlagen enthalten.

Besondere Bedingungen für die Abmeldung von Kennzeichen

  • Das Kennzeichen muss bei den Dienststellen der DIV des Föderalen Öffentlichen Diensts Mobilität und Transportwesen abgemeldet werden.
  • Allein die von den Dienststellen der DIV ausgegebene Abmeldungsmitteilung gilt als Bescheinigung über die Abmeldung des Kennzeichens. Diese Mitteilung darf nicht mehr als 6 Monate vor dem Datum des Antrags auf eine Bruxell‘Air-Prämie datiert sein.
  • Das Fahrzeug (dessen Kennzeichen abgemeldet wurde) muss einer der folgenden Kategorien angehören (definiert durch die DIV): „VP, AA, AB, AD, AE, SW, AC, AF und FA“.
  • Die Zulassungsdauer des auf den Namen des Prämienantragstellers abgemeldeten Fahrzeugs muss mindestens ein ununterbrochenes Jahr betragen.

Besondere Bedingungen für die Fahrzeugverschrottung

  • Die Erstzulassung des zu verschrottenden Fahrzeugs muss mindestens 10 Jahre vor dem Jahr der Prämienbeantragung erfolgt sein. Darüber hinaus muss das Fahrzeug seit einem ununterbrochenen Jahr im Namen des Prämienantragstellers zugelassen gewesen sein.
  • Die Verschrottung des Fahrzeugs muss von einem der zugelassenen Zentren für Altfahrzeuge in Belgien bescheinigt werden, das zur Ausstellung eines Verwertungsnachweises berechtigt ist. Das Zentrum muss wie folgt zugelassen oder registriert sein:
    • Für die Region Brüssel-Hauptstadt, Erlass vom 15.04.04
    • Für die Region Flandern, Verordnung VLAREA vom 05.12.03
    • Für die Region Wallonien, Erlass der Wallonischen Regierung vom 27.02.03
  • Das Fahrzeug muss vollständig an das zugelassene Zentrum geliefert werden und darf keine Fremdabfälle enthalten. Das Fahrzeug muss mit allen fahrzeugtechnischen Unterlagen, insbesondere den folgenden, an die zugelassene Stelle geliefert werden:
    • die Zulassungsbescheinigung der DIV
    • die Konformitätsbescheinigung
    • die Bescheinigung über die technische Überwachung, die von einer Prüfstelle eines Mitgliedsstaats der Europäischen Union ausgestellt wurde
  • Allein eine von einem der zugelassenen Zentren für Altfahrzeuge ausgestellte Verwertungsbescheinigung gilt als Nachweis über die Verschrottung des Fahrzeugs. Diese Mitteilung darf nicht mehr als 6 Monate vor dem Datum des Antrags auf eine Bruxell'Air-Prämie datiert sein.

Strafen

Wenn Sie nicht mehr Anspruch auf die Bruxell'Air-Prämie haben und die STIB nicht innerhalb von 6 Wochen nach der Statusänderung des Antragstellers oder Begünstigten benachrichtigt wurde, ist der Antragsteller verpflichtet, den Betrag der gewährten Prämie zurückzuerstatten, und zwar zusätzlich zur Rückerstattung des MTB-Abonnements im Falle einer Prämie einschließlich eines MTB. Diese Rückerstattung erfolgt unbeschadet gerichtlicher Verfahren.

Im Falle von Betrug, Verstoß oder Unterlassung im Zusammenhang mit dem MTB-Abonnement kommen die bei der STIB geltenden gesetzlichen Tarifbestimmungen zur Anwendung.

Fahrrad-Prämie

Welche Artikel und/oder Dienstleistungen kann ich mit meiner Fahrrad-Prämie nutzen?

  • Fahrräder (normal, für Erwachsene, für Kinder, Faltrad, E-Bike)
  • Folgendes Sicherheitszubehör für Fahrräder:
    • Scheinwerfer
    • Rücklicht
    • Fahrradglocke
    • Reflektor
    • Bügelschloss
    • Radschloss
    • Faltschloss speziell für Faltrad
    • Pannenschutzbereifung
    • Parkgestell, Haken (zum einfachen Parken des Fahrrads zu Hause)
  • Folgende Zubehörteile:
    • Helm
    • Umhang
    • Fahrradschuhe
    • Regenhose
    • Fluoreszierende/reflektierende Weste
    • Fluoreszierende/reflektierende Hosenklammer
    • Pumpen
    • Handschuhe
  • Folgendes Transportzubehör:
    • Kindersitz
    • Fahrradanhänger
    • Stange zum Ziehen eines Kinderfahrrads
    • Gepäckträger
    • Korb
    • Fahrradtaschen/Werkzeugtaschen
  • Fahrradwartung

Nur die oben aufgeführten und auf einer oder mehreren detaillierten Rechnungen genannten Artikel und Dienstleistungen werden für die Bruxell'Air-Prämie berücksichtigt.

Zur Information finden Sie die zugelassenen Fahrradspezialisten in Brüssel auf der Website www.provelo.org

Bitte wenden Sie sich an Pro Velo (Brüssel), wenn Sie Fragen zu den Artikeln und Dienstleistungen haben, die in der Fahrrad-Prämie enthalten sind.

Welche Artikel kann ich mit meiner Fahrrad-Prämie nicht nutzen?

  • Elektrischer Zähler
  • Trinkflasche
  • Alle Schlösser außer den 3 zugelassenen Schlosstypen
  • Navigationssystem (GPS)  

Wo kann ich meine Fahrrad-Prämie nutzen?

Nur die bei Anbietern in der Region Brüssel gekauften Artikel und/oder erbrachten Dienstleistungen, die auf einer oder mehreren detaillierten Rechnungen aufgeführt sind, werden für die Fahrrad-Prämie berücksichtigt. Ein Verkauf unter Privatpersonen wird bei der Fahrrad-Prämie nicht berücksichtigt.

Wo kann ich mein Fahrzeug verschrotten lassen?

Die Verschrottung des Fahrzeugs muss von einem der zugelassenen Zentren für Altfahrzeuge in Belgien bescheinigt werden, das zur Ausstellung eines Verwertungsnachweises berechtigt ist. Das Zentrum muss wie folgt zugelassen oder registriert sein:

  • Für die Region Brüssel-Hauptstadt, Erlass vom 15.04.2004,
  • Für die Region Flandern, Verordnung VLAREA vom 05.12.03,
  • Für die Region Wallonien, Erlass der Wallonischen Regierung vom 27.02.03.

Weitere Informationen unter: 070/210.015

Nützliche Adressen

DIV (Brüssel)

  • City Atrium - Rue du Progrès, 56 - 1210 Brüssel
  • Rue de l'Entrepôt, 11 - 1020 Brüssel

Alle Informationen zur DIV finden Sie auf www.mobilit.fgov.be oder unter der Rufnummer 02 277 30 50.

STIB
Rue Royale, 76 - 1000 Brüssel.
Alle Informationen zur STIB finden Sie auf www.stib.be, unter der Rufnummer 070 23 2000 oder per E-Mail.

Cambio (Brüssel) 
Rue Thérésienne, 7A-7C - 1000 Brüssel
Alle Informationen zu Cambio finden Sie auf der Website www.cambio.be oder unter der Rufnummer 02 227 93 02.

Pro Velo (Brüssel)
Rue de Londres, 15 - 1050 Brüssel
Alle Informationen zu Pro Velo finden Sie auf www.provelo.org oder unter der Rufnummer 02 502 73 55.

Zugelassene Zentren für Altfahrzeuge in der Region Brüssel
Alle Informationen zu den zugelassenen Zentren finden Sie auf der Website www.febelauto.be oder unter der Rufnummer 02 778 64 62.

LEZ FAQ Hands Icon

Häufig gestellte Fragen

Finden Sie hier Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen von Personen, die von der LEZ betroffen sind. Wenn Sie die gesuchte Antwort auf Ihre Frage nicht finden können, zögern Sie nicht, uns direkt zu kontaktieren!

Was mache ich mit meinem alten Fahrzeug?

Wenn Ihr Fahrzeug die Zugangskriterien für die Niedrigemissionszone nicht mehr erfüllt, haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

  • Verschrottung des Fahrzeugs in einem zugelassenen Zentrum: Wenn Sie sich entscheiden, Ihr altes Fahrzeug zu ersetzen, empfehlen wir Ihnen, das alte in einem zugelassenen Zentrum verschrotten zu lassen.
  • Weiterverkauf des Fahrzeugs als Gebrauchtwagen (jedoch nicht auf dem Brüsseler Markt).

Ich möchte einen Gebrauchtwagen kaufen. Wie kann ich sicher sein, dass ich in der LEZ fahren darf?

Anhand der Fahrzeugklasse, der Kraftstoffart und der Euro-Norm (alle in der Zulassungsbescheinigung enthalten) können Sie herauszufinden, ob das Gebrauchtfahrzeug die LEZ befahren darf. Liegt die Euro-Norm nicht vor, kann auch das Erstzulassungsdatum des Fahrzeugs verwendet werden.

Sobald Sie alle Informationen eingeholt haben, können Sie anhand des Simulators überprüfen, ob das Fahrzeug die LEZ befahren kann und bis wann es dazu zugelassen ist.

Bitte beachten Sie, dass für Diesel die strengsten Bedingungen gelten.

Ich werde einen Neuwagen kaufen. Wie kann ich sicher sein, dass ich in der LEZ fahren darf?

Neuwagen erfüllen grundsätzlich die Anforderungen der Euro 6 und haben somit weiterhin Zugang zur LEZ. Im Allgemeinen ist es ratsam, die am wenigsten umweltschädlichen Fahrzeuge wie Elektro-, Erdgas-, Wasserstoff- oder auch Benzinfahrzeuge zu kaufen. Benzinfahrzeuge stoßen im Durchschnitt weniger Schadstoffe (insbesondere Stickstoffoxide) aus als Dieselfahrzeuge.

So kann beispielsweise ein Euro-3-Benzinfahrzeug bis 2025 die LEZ befahren. Für Dieselfahrzeuge gelten die strengsten Bedingungen. Zögern Sie nicht, Ihren Händler um Rat zu fragen, welche die beste Wahl für Ihr Budget ist, und/oder nutzen Sie den Simulator, um herauszufinden, bis zu welchem Datum das Fahrzeug in der LEZ eingesetzt werden kann.

Das Radfahren in Brüssel ist nicht nur angenehm, sondern auch gut für Ihre Gesundheit, Ihren Geldbeutel und den Planeten. Je mehr Radfahrer es gibt, desto weniger Autos sind auf der Straße unterwegs, und desto sicherer ist es, in der Stadt mit dem Fahrrad zu fahren. In den letzten Jahren hat Brüssel sein Radwegnetz, das sich heute über 218 Kilometer erstreckt, beträchtlich ausgebaut.

Brauchen Sie Hilfe, um sich in den Sattel zu schwingen? Bike for Brussels ist die zentrale Anlaufstelle für alle Fahrradinitiativen der Region Gracq für Beratung, Bruxelles Mobilité für Sicherheit und Stellplätze und Cyclo für Werkstätten. Hier finden Sie alle notwendigen Links sowie einen Fahrradreiseplaner, mit dem Sie den schnellsten oder den entspanntesten Weg wählen können.

Sie haben kein Fahrrad?

Brüssel bietet mehrere Bike-Sharing-Systeme:

  • Das allgegenwärtige Villo! an mehr als 360 Stationen,
  • BlueBike an den größten Bahnhöfen Brüssels,
  • Die an beliebigen Orten abstellbaren Elektrofahrräder von Billy oder JUMP,
  • Sowie mehrere Betreiber von Elektrorollern (Lime, Dott, Circ, u.a.),
  • Mit CyCLO oder Swapfiets ist es zudem möglich, sich ein Fahrrad auf mittel- oder langfristiger Basis zu leihen.

Sie möchten ein eigenes Fahrrad kaufen? Setzen Sie gezielt auf langlebige und qualitativ hochwertige Materialien und ziehen Sie auch gebrauchte Fahrräder in Betracht. Einige Anbieter ermöglichen es Ihnen, Fahrräder für einen gewissen Zeitraum vor dem Kauf zu testen.

Sie fühlen sich auf der Straße nicht sehr wohl?

Werden Sie Mitglied von BikeExperience: Ein Coach begleitet Sie auf Ihren täglichen Wegen und teilt seine Tipps und Tricks mit Ihnen. Und wenn Sie nicht Fahrradfahren können oder es lange nicht getan haben, organisiert Pro Velo Fahrradkurse für Erwachsene/Anfänger.

Wenn Ihr Fahrzeug von der LEZ betroffen ist, möchten Sie vielleicht auf die Nutzung Ihres Privatwagens verzichten und Ihre Art der Fortbewegung ändern. Aber wo fängt man an, wenn man mit dem alternativen Mobilitätsangebot in Brüssel nicht vertraut ist? Nehmen Sie kostenlos an Mobility Visits teil!

Die Mobility Visits sind Entdeckungsreisen rund um die Mobilität mit dem Ziel, die Entwicklung des Beförderungsangebots zu verstehen und die neuen lokalen Mobilitätsdienste in Brüssel praktisch zu testen.
 

Wie ist der Ablauf der Mobility Visits?


Während 2,5 Stunden erleben und testen Sie in einer kleinen Gruppe und auf praktische Art und Weise alle Verkehrsmittel, die es um Sie herum gibt. In Begleitung eines echten Spezialisten werden Sie zunächst in die aktuellen Mobilitätstrends eingeführt.

Danach haben Sie die Möglichkeit, zum Kern der Sache vorzudringen, indem Sie (für diejenigen, die es wünschen) Elektroroller und Elektrofahrräder sowie gemeinsam genutzte Dienste, falls sie in der Gegend verfügbar sind, testen. Lernen Sie auch die Komplementarität der Züge des S-Bahn-Netzes mit den STIB-Verkehrsmitteln kennen sowie die Flexibilität von Car-Sharing, Taxidiensten oder die verschiedenen Begleitlösungen für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Schließlich lernen Sie, wie Sie zwischen diesen verschiedenen Diensten mit spezialisierten Navigationsanwendungen wechseln können.

Haben Sie noch spezifische Fragen zu den verschiedenen Möglichkeiten, sich in Brüssel fortzubewegen? Unsere Fachleute stehen Ihnen während der gesamten Dauer der Tour zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten.
 

Praktische Infos


Die Mobility Visits sind völlig kostenlos und finden mehrmals im Monat von verschiedenen Orten in der Region Brüssel aus statt: De Brouckère, Bockstael, Gare de l'Ouest, Flagey oder Meiser. Die 2,5-stündigen Veranstaltungen finden mittags, abends oder am Wochenende statt und können auf Französisch und Niederländisch abgehalten werden. Was die Kleidung anbelangt, so ist keine spezielle Ausrüstung erforderlich, aber dennoch werden bequeme und wasserdichte Kleidung und Schuhe empfohlen.

Due to the COVID-19 pandemic, the list of the next Mobility Visit sessions is yet to be determined.

Für alle Fragen zu den Touren: mobilitycoach@environnement.brussels